Band 66: Risiken ionisierender und nichtionisierender Strahlung

Band 66: Risiken ionisierender und nichtionisierender Strahlung

45,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Die Strahlenschutzkommission (SSK) nahm ihr 35-jähriges Bestehen zum Anlass, sich in einer Klausurtagung mit den neuesten Erkenntnissen zu den Risiken ionisierender und nichtionisierender Strahlung zu befassen. In dem Themenblock „Risikowissen ionisierende Strahlung“ standen u. a. Strahlenwirkungen auf die Karzinogenese und das Krebsrisiko, kardiovaskuläre Effekte ionisierender Strahlung, die individuelle Strahlenempfindlichkeit sowie die Beeinflussung des Tumorrisikos durch Geschlecht und genetische Prädisposition auf dem Programm. In dem Themenblock „Risikowissen nichtionisierende Strahlung“ wurde zu gesundheitlichen Risiken niederfrequenter und statischer Felder, zu dem heutigen Kenntnisstand möglicher gesundheitlicher Auswirkungen hochfrequenter Felder (Mobilfunk) sowie zu neuen Technologien im Bereich hochfrequenter Funkanwendungen vorgetragen und diskutiert. Ein weiteres Thema war die Anwendung nichtionsierender Strahlung in der Medizin. Dieser Vortrag und das Fachgespräch „Strahlenschutzaspekte medizinischer Anwendungen nichtionisierender Strahlung“, das der Ausschuss „Nichtionisierende Strahlen“ der Strahlenschutzkommission im August dieses Jahres durchführt hat, sind vor dem Hintergrund des in diesem Jahr verkündeten Gesetzes zur Regelung des Schutzes vor nichtionisierender Strahlung (NISG) zusehen.

In dem vorliegenden Band 66 werden die einzelnen Beiträge sowie die Stellungnahme der SSK „Zusammenfassung und Bewertung der Klausurtagung 2009 der Strahlenschutzkommission am 05./06. November 2008 in Berlin“ zum Thema „Risiken ionisierender und nichtionisierender Strahlung“, die von der Kommission in ihrer 241. Sitzung am 28./29. April 2010 verabschiedet wurde, publiziert.